Taste my Burger ★★★☆☆

Taste my Burger ★★★☆☆

Fleisch, Fleisch und noch mehr Fleisch! Bei Taste my Burger gibt es für richtig hungrige Gäste bis zu 500 Gramm Fleisch auf den Burger, und die Pommes gibts geschenkt dazu! (Zumindest bei dem halben Pfund Fleisch für satte 25€) Rein nach dem Motto "Size does matter".

Die Standardversion mit 120g fällt dagegen im Vergleich mit anderen Burgerläden da schon etwas kleiner aus, gibts dafür aber auch als Double (+3€).

Das Taste my Burger nähe des Hauptbahnhofs, Augustenstr. 16, sieht von außen relativ unscheinbar aus. Auch innen überzeugt es nicht mit unzähligen Plätzen, es gab jediglich ein paar Hochtische mit Barhockern und 3 kleinen Tischen im hinteren Bereich. Allerdings kamen wir wohl noch relativ früh hin und der freundliche, sehr temperamentvolle Besitzer des Ladens hat uns gleich mal Geschichten erzählt, mit wie viel Liebe er den einen Gang zur Toilette gestaltet hat (der auch wirklich sehenswert ist) und was er in seinem Lokal noch so alles vor hat. Aber zu diesem Zeitpunkt hat doch alles eher wie eine Imbissbude gewirkt.

Ich habe mich für ein Love-Game Burger mit einer Walnußpflaumensoße und Pommes entschieden. Naja was heißt entschieden, dazu gibts Pommes und Punkt - Salat wird gar nicht erst angeboten. Aber diese Pommes waren definitiv hausgemacht und unfassbar lecker. Sehr empfehlenswert! Da brauchte ich auch keine aufwendigen Soßen oder noch nicht mal Ketchup - sie waren schon pur ein tolles Geschmackserlebnis!

Aber nicht nur diese sind hausgemacht - auch alle Burgersaucen des Ladenbesitzers (und gleichzeitig Koch) waren selbst gemacht - das hat er zumindest erzählt, aber es bestand kein Grund zum Zweifeln. Nur die Wasabi-Sauce, die meine Begleitung hatte, wurde wohl zugekauft und nur noch leicht verändert. Der Burger kam schnell und war... einfach ein normaler guter Burger, aber leider keine Granate. Das Fleisch war gut gebraten, der Eisbergsalat etwas langweilig, das Brötchen okay. Die selbstgemachte Walnußpflaumensoße war zwar wirklich lecker, aber es war leider viel zu wenig auf dem Burger drauf. So habe ich sie nur geschmeckt, wenn ich sie mit der Gabel von dem Burgerbrötchen gekratzt habe - in der Gesamtkomposition war sie nicht einzeln heraususchmecken. Besteck gibt es allerdings nur auf Nachfrage.

Für die No-Carb-Freunde unter euch gibt es eine kohlenhydratfreie Variante ohne Burgerbrötchen, sondern mit einem Haufen Salat dazu - finde ich immer sehr nett, wenn das bereits auf der Karte steht. Daran merkt man, dass der Laden sich Mühe gibt und mit aktuellen Trends mitgeht. Auch ein Chickenburger und ein Gemüseburger für Vegetarier/Veganer steht auf der Karte.

Preislich waren die Burger völlig in Ordnung, es gibt sogar Tagesburger für nur 5,50€. Zum Trinken gab es für den armen Münchner leider kein Bier, da der Ladenbesitzer zumindest bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Alkohol ausschenken durfte - vielleicht hat sich das bis dato ja geändert!

Fazit: Interessante Kombinationen, wobei man vorher nachfragen sollte, ob man einen Löffel Sauce mehr bekommt, es gibt Fleischmengen für richtige Pfundskerle und die Pommes sind der Hammer!

EDIT: Mittlerweile habe ich von Bekannten gehört, dass die Pommes wohl mittlerweile TK-Ware sind, aber immernoch von sehr guter Qualität. Allerdings sei auch die Position für 2,50€ geschrumpft - schade!

Datum des Besuchs: 06.10.2015