Lucky Who ★★★★★

Lucky Who ★★★★★

Wow! Was für ein Abend! Das Lucky Who liegt etwas versteckt in dem Innenhof bei der Brienner Straße und bietet viel Platz auf der Terrasse. Aufgrund des schlechten Wetters, nahmen wir zu viert aber innen Platz.

Der Innenraum ist eine Mischung aus Bar, Restaurant und ein bisschen Club. Am Wochenende legen wohl auch DJ's auf, aber wir bekamen ein wenig Live-Musik. De Wände sehen wahnsinnig heruntergekommen aus (vermutlich mit Absicht) und wer sich lieber in einer schicken Restaurant-Umgebung befindet, demjenigen kann ich das Lucky Who nicht empfehlen.

Neben den Burgern spielt die Bar eine große Rolle im Lucky Who. Besonders stolz sind sie auf ihre große Auswahl an Gin's und Tonic's. Die Cocktailkarte hätten wir fast nicht erkannt - hier wurde eindeutig mehr Wert auf eine kunstvolle Gestaltung, als auf Lesbarkeit gelegt. Aber sobald wir sie entziffern konnten, haben wir angefangen uns durchzuprobieren. Die kleine Auswahl dürfte jeden Wunsch erfüllen und ich war von der Ausgefallenheit der Cocktails (neben 2-3 klassischen Varianten) begeistert. Salbeisirup, selbstgemachte Ingwerlimonade, Basilikum und noch mehr kreative Zutaten, die jedes Hipster-Herz höher schlagen lassen. Die Preise liegen zwischen 7 und 8,50€.

Achja, warum wir eigentlich dort waren - der Burger. Leider gab es den auf der Homepage beschriebenen hausgemachten Shrimps-Burger nicht mehr, also back to the basics. Es gab insgesamt 5 Burger: Hamburger, BBQ-Burger, Cheeseburger, Chickenburger und einer vegetarischen Variante mit Ziegenkäse. (zwischen 7 und 8,50€) Ja - klingt alles nicht so besonders, aber geschmeckt haben sie dennoch! Das Fleisch konnten wir medium-rare bestellen und so kam es auch. Das Brötchen war genauso gut wie das dicke Patty und die Soßen sorgten für sehr viel Geschmack. Pluspunkte: Zwiebeln wurden karamellisiert und alle Sonderwünsche (keine Tomaten, Garstufen, doppeltes Fleisch +4,50€) wurden berücksichtigt. Extra Käse oder Speck gab es für je 0,50€ extra.

Als Beilage gab es für 2,50€ Pommes aus Kartoffeln oder Süßkartoffeln (garniert mit frischem Thymian). Die (vermutlich hausgemachten) Dips haben mich davon überzeigt, Lucky Who 5 Sterne zu geben. Top, wirklich! Wir haben Avocado, Aioli, Honig-Senf und Trüffel-Mayonaise probiert. Am Knoblauch wurde definitiv nicht gespart. Alles in allem war es durch die verschiedenen gut gewürzten Komponenten ein tolles Geschmackserlebnis.

Noch ein wenig Meckern auf hohem Niveau: Serviert wurde alles in einem etwas ungünstigen "Teller" - nämlich in einem Gitterschiffchen mit Papier, was Essen mit Besteck unmöglich gemacht hat. Und die Pommes waren leider sehr kurz, was das Dippen erschwert hat.

Also - wer sich auch bei einer Bar-Atmosphäre wohlfühlt, dem kann ich Lucky Who empfehlen, viel Spaß!

zu Lucky Who auf Google Maps

Datum des letztens Besuchs: 10.09.2015