Burger House ★★★★☆

Das Burger House gibt es mittlerweile dreimal in München. Ich besuchte bisher einmal das am Max-Weber-Platz und einmal das in der Türkenstraße und bin mit meiner Meinung sehr zwiegespalten. Der Grund:

Mein erster Besuch im Burger House war alles andere als gut. Das Burger-House am Max-Weber-Platz ist relativ klein und schummrig. Wer keinen Bankplatz ergattern konnte, saß auf Barhockern am hohem Tisch. Die Preise (Burger zwischen 7,49 € - 15,99 €, Beilagen ab 2,49 €) empfand ich etwas über dem Durchschnitt, v.a. da es kein Menü gab.

Ich habe mich für den Gorgonzola-Burger mit Rosmarin-Pommes entschieden. Die handgeschnitzten Pommes waren durchaus sehr gut, kosten aber eben den stolzen Preis von 3,49€. Die billigere Alternative (2,49€) sind Tiefkühl-Fritten, die etwas lätschig daher kamen. Der Burger hätte an sich gut sein können, war aber leider so fettdurchtrieft, das mir leider der Appetit vergangen ist. Außerdem war der Gorgonzola-Anteil sehr gering.

So, damit war das Burger House für mich eigentlich schnell abgeschrieben gewesen, ich wollte nicht mehr hin, 1 Stern, gut, fertig.

Aber: Überall hörte ich nur unterschiedliche Meinungen. "Das Burger House ist der beste Burgerladen in ganz München!", "Burger House? Nie Wieder, war schrecklich" usw.

Also gut, dann eben nochmal! Diesmal in der Türkenstraße in Schwabing. Und mein zweiter Besuch war so viel besser! Der Laden an sich gefällt mir deutlich besser, da er größer und in verschiedene Sitzecken aufgeteilt ist. Wir kamen zur Mittagszeit (Preise leider weiterhin überdurchschnittlich) und ich bestellte nur einen Blue-Cheese-Burger, diesmal ohne Beilage. Der hippe Kellner war sehr freundlich und gut gelaunt und kam auch meiner Frage nach den Garstufen nach. So bekam ich meinen Burger (perfekt) medium-rare und zu fettig war er diesmal auch definitiv nicht.

Ganz nett fand ich auch den No-Carb-Burger, den ein Kollege von mir bestellte. Das fehlende Brötchen wurde leicht mit einer riesigen Menge an Salat ausgeglichen.

Mein Gesamtresumee fällt mir daher beim Burger House doch eher schwer. Nach meinem ersten Besuch wollte ich definitiv nicht mehr hin, mittlerweile muss ich allerdings sagen, dass ich vor allem von der perfekten Garstufe überrascht war. Wenn ich nun nur die zweiten Besuch bewerte, dann verdient das Burger House 4 Sterne, da es eindeutig besser als Hans im Glück ist, aber zu teuer für volle 5 Sterne ist.

Datum des letzten Besuchs: 25.02.2015